Bitte beachtet die Änderung der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle ab 01.07.2024.

Unsere Mannschaften

Im ersten Testspiel zur Rückrunde gewann die SG gegen Heppenheim mit 3-0. Die Mission Klassenerhalt ist erfolgreich gestartet. Fofana Pamalick mit dem 1-0, er umspielte Torwart Yannick Ahancourt und drehte sich auf der Torlinie um, um dann den Ball mit der Hacke ins Tor zu bugsieren. Pascarella mit einem Weitschuss genau in den linken Torwinkel zum 2:0 und schließlich Marcel Reich aus kurzer Distanz zum 3-0. Mit von der Partie waren die beiden Neuzugänge Edin Murtezi und Lorik Wittmann, die beide Spass machten und echte Verstärkungen sind.

Am letzten Spieltag im Jahr 2023 ist die SG Hemsbach am Tiefpunkt angekommen. Tiefer geht es nur noch, wenn man am letzten Spieltag der Saison in die B Klasse absteigt. Aber soweit ist es noch lange nicht. Nun kommt erst mal die ersehnte Winterpause, in der man sich neu sammeln muss und dann neu angreifen kann. Dabei war sie SG keineswegs schlechter als Gegner Lützelsachsen. Die Gäste waren aber besser da, wo es darauf ankommt. Sie haben zwei Tore gemacht und Hemsbach keines. Und da kommt es ja darauf an.

Die SG hat in Feudenheim in der zweiten Hälfte eine tolle Moral gezeigt, eine Zwei-Tore-Führung von Feudenheim egalsiert, aber am Ende doch noch verloren. Die erste Halbzeit ging 0-0 aus und da konnte sich die SG bei ihrem Torwart Julian Manitz bedanken, dass die Null hinten stand. Vorne kam in der 7. Minute Florentin Isa einen Schritt zu spät, sonst hätte er Unheil für die DJK anrichten können. Die Spielanteile waren gleichwertig verteilt, aber die Chancen hatten die Gastgeber. Mit einem glücklichen 0-0 ging es in die Pause.

Die SG verpasst die Chance gegen den Tabellennachbarn Schönau sich ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. In einer beiderseits überaus schwachen ersten Hälfte, die dem Wetter oder auch den Tabellenplätzen der Mannschaften enstsprach, führte Schönau zur Pause mit 0-2. David Baum und Keven Zeller waren in der 30. und 43. Minute die Torschützen. Dazwischen in der 39. Minute hätte Elvedin Huseinovic den zwischenzeitlichen 1-1 Ausgleich machen können. Er stand alleine vor Noel Tack, dem Schönauer Torwart und scheiterte an diesem. Ansonsten legt man über diese erste Hälfte am besten den Mantel des Schweigens .

Die SG kam beim Tabellenführer zu einer erwarteten Niederlage. Beim schwersten Spiel das man am heutigen Spieltag haben konnte, gab es eine 6-0 Niederlage. Ohne die beiden Trainer Luciano Monachello und Roman Magel, dafür mit dem zweiten Co-Trainer Daniel Hahn, der sich dann zur zweiten Hälfte einwechselte und dann nur noch mit einem zweiten Auswechselspieler pfiff die SG aus dem sprichwörtlich letzten Loch. Wenn die beiden A-Jugendlichen Lehnert und Oehmann so wie Neuzugang Elvedin Huseinovic nicht zur Verfügung gestanden hätten, wäre es gar nicht möglich gewesen wegen Verletzung und Krankheit heute eine Mannschaft zu stellen. Die Verantwortlichen der SG wollten das Spiel eigentlich verlegen, stießen beim ASV Feudenheim aber auf taube Ohren. Das konnte gegen die zur Zeit beste Mannschaft der Liga nicht gut gehen.