Bitte beachtet die Änderung der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle ab 01.07.2024.

Unsere Mannschaften

Im Kampf gegen den Abstieg kassierte Hemsbach eine erneute 1-4 Niederlage, genau wie schon letzte Woche beim selben Ergebnis in SG Mannheim. In einer Unterirdischen ersten Hälfte in der Hemsbach kein Bein auf die Erde bekam, legte Hohensachsen mit einer starken Effektivität mit drei Treffern den Grundstein zu drei eminent wichtigen Punkten. Zwei der drei Tore waren Geschenke als wenn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen würde. Ein völlig unnötiger, weil völlig unbedrängter Fehlpass in der eigenen Hälfte genau zum Gegner und ein genauso schlimmer Fehlpass von Torwart Manitz zum Hohensachsener Tobias Kuhn verhalfen den Gästen zu zwei Toren. Das 0-1 von Imanuel Jesse in der 9. Minute und eben dieses zwei Gästetor in der 36. Minute. Das 0-2 konnte dann Jonas Rettig trotz ehrgeizigen Einsatzes in der 14. Minute nicht verhindern. Valon Rudi, Roman Magel und Florentin Isa hätten trotz der schlechten ersten Hälfte für Hemsbach treffen können. Die größte Chance hatte Frank Gassner, aber er traf mit einem Kopfball nur die Latte.

Trainer Luciano Monachello wechselte zur Pause gleich viermal ein und verlangte von seiner Mannschaft gleich von Anfang an der zweiten Hälfte volle Pulle. Das taten sie auch. Hohensachsen kam bis zur 60. Minute nicht vor das Hemsbacher Tor. Da verlangten die Gäste vehement Foulelfmeter. Schiedsrichter Nedzad Suljkanovic verlegte den Tatort außerhalb des Strafraums und gab Freistoß. Aber auch von ein von paar Meter hinter dem Elfmeterpunkt, nämlich an der Strafraumlinie, ging der Ball ins Tor zum 0-4 durch Gianluca Rizzo. Das Ehrentor aber gelang dann doch noch. Es blieb dem A Jugendlichen Marvin Lehnert vorbehalten. Das in der 85.Minute.

Manitz (46. Zimmermann), Shala, Oehmann (46. Pascarella), Stadlmüller, Reich, Gassner (46. Pamalick), Isa (66. Acar), Rudi (46. Lehnert), Rettig, Wittmann, Magel

Trainer: Luciano Monachello, Co-Trainer: Roman Magel

Schiedsrichter: Nedzad Suljkanovic (MFC Lindenhof)