Bitte beachtet die Änderung der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle ab 01.07.2024.

Unsere Mannschaften

Die SG Hemsbach bot in der ersten Hälte in Mannheim eine schwache Vorstellung. Keine einzige Chance konnte sich die SG erspielen, nicht einmal eine halbherzige. Durch einen Doppelschlag der Mannheimer in der 14. und 16. Minute lag Hemsbach bereits mit 2-0 im Rückstand. Die Torschützen waren Philipp Barancek Fischer und Josip Zaler. Das 3-0 durch Suleiman Shukeirik in der 43. Minute hätte allerdings wegen Abseits nicht zählen dürfen.

Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen lag der Ball auch schon wieder im Hemsbacher Tor. Josip Zaler war es, der auf 4-0 stellte. Es drohte schlimmes, aber Trainer Luciano Monachello wechselte dann innerhalb 4 Minuten dreimal mal aus und schon lief es besser. Auch Chancen sprangen heraus. Pamalick wurde in der 55. Minute vom Torwart der Mannheimer Marco Miletic gefoult, aber der fällige Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Andreas Enckler blieb aus. Dann schießt Valon Rudi in der 63. Minute aus 8 Metern drüber. Aber dann, 2 Minuten danach, trifft er zum 4-1. Hemsbach hatte dann noch zwei Chancen durch Edon Muterzi und Lorik Wittmann, aber bei verfehlten nur sehr knapp ihr Ziel.

Manitz, Rettig, Pascarella (60.Rudi), Shala, Krombholz, Reich (56.Bozoki), Isa (56.Acar), Terrazzino(69.Murtezi), Wittmann, Pamalick, Magel

Trainer: Luciano Monachello, Co-Trainer: Roman Magel

Schiedsrichter: Andreas Enckler (TUS 1907 Steinbach Donnersberg)