Bitte beachtet die Änderung der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle ab 01.07.2024.

Unsere Mannschaften

im Wiederholungsspiel des am 7.5. wegen Gewitters abgebrochenen Spiels zeigte die SG Hemsbach eine überragende Partie und zeigte was möglich gewesen wäre, wenn die beiden Trainer Michael Saager und Luciano Monachello wenigstens auf die Hälfte des Kaders hätten zurückgreifen können. So pfiff man in den vergangenen Monaten ständig personell aus dem sprichwörtlich letztem Loch. Jeder kämpfte, biss und kratzte für den anderen bis zum Umfallen, aber der Ball lief auch spielerisch sehr gut durch die eigenen Reihen. So konnte die SG dem FV Ladenburg die erste NIederlage seit 21 Spielen zufügen. In dem größtenteils ausgeglichen Spiel hätte die SG sogar ein oder zwei Tore mehr machen können, aber auch Ladenburg hatte seine, wenn auch wenige, Chancen gehabt.

Die stärkste Parade zeigt SG Torwart Zimmermann bei einem Freistoß von Philip Westermann in der 58. Minute. Florentin Isa musste dann in der 73. Minute noch Murat Güngör den Ball in höchster Not vom Fuß wegspitzeln. Zuvor traf Roman Magel aus der Mitte der Ladenburger Hälfte per Heber nur die Latte, als er sah, dass Torwart Kick zu weit vor seinem Tor stand. Dann musste ein Ladenburger Spieler Monachellos Schuss aus 18 Metern auf der Torlinie retten.

Die Tore fielen spät. Murat Güngör brachte Ladenburg in der 70. Minute nach einer Ecke mit 0-1 in Führung. Aber nun kamen 15 SG Minuten, in denen Ladenburg nur noch zuschauen konnte und nicht wusste wie ihnen geschieht. Einer der sonst nie trifft, Beyhan Selvi, köpfte den Ball in der 77. Minute nach einer rechten Ecke, die Roman Magel mit dem Kopf an den linken Pfosten verlängerte, per Flugkopfball in die Maschen zum 1-1. Das 2-1 machte Roman Magel in der 81. Minute dann höchst persönlich, als er an Ladenburgs Torwart Kick vorbeizog und den Ball ins leere Tore einschob. Und zu guter Letzt traf dann in der 87. Minute Frank Gassner mit einem gefühlvollen Heber aus 16 Metern über Torwart Kick hinweg zum 3-1.

Nach dem Spiel auf dem Platz waren die Spieler erstmal so kaputt, dass der Jubel dann relativ dünn ausfiel. Aber später dann in der Kabine...

Zimmermann , Follo, Terrazzino, Gassner ( 90.Berger), Aygün (75. Iris), Isa, Selvi, Pascarella, Magel, Monachello, Krombholz

Trainer: Michael Saager, Co-Trainer: Luciano Monachello

Schiedsrichter: Rafal Krolik  (SV Seckenheim)