Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

1. Mannschaft

Trainer:

Trainer: Zesur Kurtisov   zesur.kurtisov@sghemsbach.de   0176-80044836
Co-Trainer: Orhan Kurtisov   orhan.kurtisov@sghemsbach.de   0176-20716801
Torwarttrainer: Levent Cimrin   levent.cimrin@sghemsbach.de   0178-6600099
Spielleiter: Markus Bauer   markus.bauer@sghemsbach.de   0172-9450540

Spiele/Ergebnisse/Tabelle

Trainingszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag 19:00 Uhr

Pech für die beiden neuen Trainer der SG Zesur und Orhan Karlisov das sie gleich in ihrem ersten Spiel mit der SG auf den stärksten Gegner in der Liga trafen, nämlich den Tabellenführer SC RW Rheinau. Klarer konnte die Ausgangssituation nicht sein. Tabellenerster gegen Tabellenletzten, David gegen Goliath. Heute konnte es nur heißen dagegenhalten und das Ergebnis im Rahmen halten. Vielleicht hier und da Rot Weiß einmal ärgern. Und tatsächlich, die SG lieferte ihr bestes Spiel ab, seit dem die Mannschaft neu zusammen ist.

Die SG hättte in der 17. Minute in Führung gehen können, aber Issara Sangsila kam ein ganz klein wenig zu spät nach einer Ecke kurz vor der Torlinie zum Ball. Rheinaus Torwart Feth war schneller. Dann war in der 19. Minute der Rheinauer Jakobith nach einem Querpass von links aus 11 Metern frei zum Schuss gekommen, aber das Runde flog drüber. In der 28. Minute kann SG Torwart Levent einen scharfen Schuss halten, aber erst im Nachfassen die Situation bereinigen bevor ein Rheinauer den Nachschuss hätte verwandeln können. Rheinau ging erst spät in der 2. Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit 0-1 durch Jakobith in Führung. Das war sehr schade, denn die SG hätte den Pausenrückstand nicht verdient gehabt. Aber noch war nicht Pause. Nach einem Freistoß köpfte Veysel Beyazal den Ball zum viel umjubelten 1-1 ins Tor, und das in der vierten Minuten der Nachspielzeit noch in der ersten Hälfte.

Hemsbach spielte dann anders als sonst auch eine sehr starke zweite Hälfte. Jeder rannte für jeden, es wurde gekämpft und der Ball lief gut in den eigenen Reihen. Aber es waren auch zehn Minuten dabei, in denen es nicht ganz so gut lief. In diesen Zehn Minuten fielen zwei Gegentore. In der 59. Minute brachte Jakubith Rheinau wieder in Führung und in der 69. Minute erhöhte Röckel zum 1-3. Nun ist es gelaufen, keiner glaubte mehr daran das die SG Hemsbach noch einmal heran kommen könnte. Aber die SG gab alles, hervorragend unterstützt von außen durch Trainer Karlisov und seinen Co-Trainer. Belohnt wurde das ganze durch einen Strafstoß nach einem Foul an Beyazal. Oguzhan Köse verwandelt sicher zum 2-3 in der 83. Minute. Die SG warf nun alles nach vorne, lief aber dann in der 89. Minute in einen Konter den Jakubith zum Endstand von 2-4 nutzte.

Man konnte heute natürlich keinen Sieg erwarten, aber was die Mannschaft ablieferte hat machte Spaß und Hoffnung auf die kommenden Spiele. Diese Klasse Leistung geriet aber dann doch noch ein wenig in den Hintergrund, da sich Issara Sangsila in der 64. Minute schwer am rechten Knie verletzte, vom Spielfeld getragen werden musste und dann mit einem Krankenwagen in Krankenhaus gebracht wurde .

SG: Levent, Pamalick, Rettig, Donat, Hyseni (75. Burgio), Acar, Köse, Bak (75. Nwachukwu), Sangsila (64. Fischer), Beyazal, Ercan.

Trainer: Zesur und Orhan Karlisov

Schiedsrichter: Martin Wollmann (VFR Mannheim), Assistenten: Florian Uhl (MFC Lindenhof) und Robin Lucas Augustin (DJK Edingen Neckarhausen)

Mannschaftsinformationen

Fußball Spielübersicht

... lade Modul ...
SG Hemsbach auf FuPa