Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

1. Mannschaft

Trainer:

Trainer: N.N.
Co-Trainer: N.N.
Torwarttrainer: Levent Cimrin   levent.cimrin@sghemsbach.de   0178-6600099

Spiele/Ergebnisse/Tabelle

Trainingszeiten

Dienstag, Donnerstag, Freitag 19:00 Uhr

Wenn es der SG Hemsbach gelingt nur annähernd die Leistung zu bringen, die sie letzte Woche gegen den Spitzenreiter Wallstadt erbrachte, könnte man heute etwas zählbares aus Lindenhof mitbringen. So die Hoffnung in den ersten 45 Minuten am gestrigen Spieltag. In diesen ersten 45 Minuten gab es wieder gute Chancen um in Führung gehen zu können. Beyazal in der 5. Minute mit einem Schuss aus der Distanz, der am Fünfmeterraum vor Torwart Mark Adam Doy aufsetzte und über ihn sprang. Im letzten Moment konnte er den Ball gerade noch so über die Latte lenken. In der 17.Minute nahm Beyazal den Ball mit einem Seitfallzieher direkt, der von rechts von Kanarya herein geflankt wurde, aber der Ball ging links daneben. Beyazal in der 21. Minute zum Dritten, als er einen Freistoß aus 18 Meter aufs Tor brachte aber Keeper Doy gerade noch so im linken Eck zur Ecke klären konnte.

Aber auch Lindenhof hatte Möglichkeiten. SG Torwart Trainer Cimrin Levent, der heute für den verletzten Zimmermann einspringen musste, lenkte in der 22. Minute einen Kopfball von Hassan mit einer Glanztat über die Latte. Glück in der 23. Minute, denn da traf der Lindenhofer Lintz mit einem Kopfball nur den Pfosten. In der 31. Minute bringt der MFC Spieler Schlick den Ball von der SG Torauslinie zurück zu Kaygisiz, der aus 8 Metern aber links vorbeischießt. Dann verfehlt Beyazal noch ganz knapp eine Acar Flanke mit dem Kopf. Es gab in der ersten Hälfte Chancen hüben und drüben aber ein Treffer wollte nicht fallen. Daher war das 0-0 zur Pause gerecht.

In der zweite Hälfte zog Lindenhof dann aber die Zügel an, nach dem Motto gegen Hemsbach nicht zu gewinnen ist blamabel und kam dann noch zum klaren Erfolg. Die SG hatte kaum noch Torchancen. Wie so oft war der Fußballgott gegen die Hemsbacher. Nicht dass die Niederlage ungerechtfertigt wäre, nein er gönnt der SG nicht einmal ein Tor. Nach einem Köse Freistoss von rechts köpfte die Lindenhofer Abwehr den Ball beim Versuch zu klären an die eigenen Latte. Und Eren Acar streichelte den Ball in der 86. Minute von links im Sechszehner  an den rechten Torpfosten. Lindenhof machte es viel besser. Das 1-0 im Nachschuss an einen Lattenabpraller durch Deuster in der 50. Minute. Das 2-0 in der 58. Minute durch Hassan, der einen Querpass von links aus 10 Meter ins Tor schob. Scopelitti erhöhte in der 74. Minute auf 3-0 und Vasiliev machte in der 76. Minute den Endstand zum 4-0 perfekt. Zwischen durch musste Levent Cimrin noch zweimal in jeweils Eins-gegen-Eins Situationen Gegentore verhindern .

 

SG: Cimrin, Pamalick, Rettig, Donat (43. Pacarella), Fischer, Acar, Beyazal, Köse (75. Sano), Sangsila, Kanarya (59. Yasar), Ercan

Trainer: Achim Keller, Co-Trainer: Giuseppe Scarlata

 

Schiedsrichter: Rafal Krolik

Assistenten: Murat Yalzin vom VFR Mannheim und Kim Kabamba von SG Oftersheim

 

Mannschaftsinformationen

Fußball Spielübersicht

... lade Modul ...
SG Hemsbach auf FuPa