SG Sportabzeichentreff

Die goldenen Regel um fit zu sein bei mehr Lebensqualität und Lebensfreude durch Sport:
Mach es regelmäßig
Mach es richtig
Mach es mit Maß
Mach es mit Spaß
Mach es mit sportlicher Untersuchung durch einen Sportarzt

Trainingszeiten

Leichtathletik: jeden Dienstag ab 17:30 Uhr
Radfahren Sprint: jeden ersten Dienstag eines Monats.
Anmeldungen bei Ernst Hertinger   ernst.hertinger@sghemsbach.de   06201-44375
Radfahren Langstrecke: neuer Rundkurs
Terminvereinbarungen mit Reinhard Müller   reinhard.mueller@sghemsbach.de   06201-8762725 

Abnahmen

Das Abnahmeteam steht in der Saison während der o.g. Trainingszeiten für Abnahmen bereit. Bis auf die Schwimmübung bzw. dem Schwimmnachweis - dieser kann z.B. von den Schwimmmeistern im Wiesensee kostenlos abgenommen werden - sind die Prüfer zur Abnahme aller Gruppen berechtigt.

Weitere Informationen bei Ernst Hertinger   ernst.hertinger@sghemsbach.de   06201-44375 

Jeden Samstag ist das Stadion an der Hans-Michel-Halle für das Training und die Abnahme der SG reserviert. In den drei Zeitfenstern, 8-10 Uhr, 10-12 Uhr und 14-16 Uhr können max. jeweils sechs Sportler trainieren oder die Prüfung absolvieren. Maximal können also pro Samstag 18 Sportler teilnehmen. Deshalb ist es notwendig, dass sich die Sportler vorher bei dem SG-Sporttreffleiter, Ernst Hertinger rechtzeitig telefonisch unter 06201/4437 anmelden.  Das gilt auch für den 200m Radsprint zwischen Dammweg und Sulzbach. Dieser ist jeden ersten Dienstag eines Monats ab 17.30 Uhr.

Die Ausdauerstrecke Radfahren koordiniert Reinhard Müller. Interessenten können mit ihm unter Tel.-Nr. 06201/8762725 einen Termin vereinbaren. Gefahren wir ab Hans-Michel-Hall nach Neuschloss und zurück.

Jeder kann seine individuellen Leistungen unter www.deutsches-sportabzeichen.de einsehen. Die Organisatoren empfehlen mit dem Training und der Abnahme frühestmöglich zu starten, da niemand voraussagen kann, wie sich die Corona-Krise weiterentwickelt.

 

Das erste Training und erste Abnahmen unter Corona-Bedingungen konnten Ernst Hertinger und sein Abnahmeteam bereits absolvieren. Neben den zu beachtenden Hygienevorschriften sind die neuen Termine und die notwendigen Anmeldungen vor dem Training zu beachten. Abnahmen der Leichtathletik im Stadion an der Hans-Michel-Halle sind ausschließlich am Samstag. Drei Zeitfenster werden angeboten: 8-10 Uhr Ausdauer und Schnelligkeit, 10-12 Uhr Kraft, 14-16 Uhr Koordination. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist bei Ernst Hertinger   ernst.hertinger@sghemsbach.de   06201-44375 erforderlich.

Ernst Hertinger, Hemsbacher Stadtrat und Leiter des SG-Sportabzeichentreffs hatte seine 6 Prüfer zu einer Freiluftverhandlung in unmittelbarer Nähe des Stadions an der Hüttenfelderstraße eingeladen. Folgende Prüfer werden in diesem „Coronajahr“ die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens in Hemsbach nach den vorgegebenen Bedingungen durchführen: Ernst Hertinger, Ilona Kast, Reinhold Müller, Horst Guhl, Richard Rauch, Stephan Haier und Horst Jacobowsky. Aufgrund des ausgearbeiteten und vorgegebenen Belegungsplanes werden die Übungen der Leichtathletik im Stadion ausschließlich am Samstag durchgeführt. Drei Zeitfenster werden angeboten: 8-10 Uhr, 10-12 Uhr, 14-16 Uhr. Jeder Sportler, der an einem dieser Termine teilnehmen möchte, muss sich bei Ernst Hertinger   ernst.hertinger@sghemsbach.de   06201-44375 telefonisch oder per E-Mail anmelden. Dabei ist gleichzeitig anzugeben, welche Disziplin trainiert oder abgenommen werden soll.  Im Stadion sind das: 3000/800 m Lauf, Walking, Weitsprung, Standweitsprung, Kugelstoßen, Medizinballwerfen, Schleuderball, Sprintstrecken 30/50/100 m, Schlagballwurf, Zonenweitsprung.

Am Sonntag, den 12. Januar wurden im Clubheim der Sportgemeinde Hemsbach (SG) die erfolgreichen Sportler des Sporabzeichentreffs der SG geehrt. Bei der neuen Vorsitzenden der SG, Sabine Blecher, bedankte sich der Leiter des Sportabzeichentreffs, Ernst Hertinger, für die Gastfreundschaft und freute sich, dass auch Bürgermeister Jürgen Kirchner – trotz seiner vielen Termine – zu der Ehrung der Sportler gekommen war. Der Bürgermeister sah in der Sportgemeinschaft ein kleines Abbild der Stadt Hemsbach. Hier treffen sich Jung und Alt, Einheimische und Zugezogene, unterschiedliche Rassen und Glaubensrichtungen zu einer harmonischen Gemeinschaft. Er freute sich über die Teilnahme von so vielen Jugendlichen und motivierte alle, diese gesundheitsfördernde Betätigung auch in Zukunft weiter zu machen. Sein Fazit: „Sport hilft, alt zu werden und dabei gesund zu bleiben“. Hertinger sparte nicht mit Lob und persönlicher Aufmunterung bei jedem Sportler, sah aber auch organisatorischen Handlungsbedarf, z.B. ein Negativposten, dass die Hochsprunganlage vom Stadion zurück ans Bildungszentrum gebracht werden soll. Auch birgt die gleichzeitige, erfreulich intensive Nutzung der Sportanlage von unterschiedlichen Sportgruppen eine große Unfallgefahr, wenn sich nicht alle Sportler bei der Überquerung der Rennbahn und der Ausübung ihres Sports sehr diszipliniert und umsichtig verhalten. Als besonderen Höhepunkt der vergangenen Sportabzeichen-Saison nannte Hertinger die geschlossene Teilnahme einer Staffel des Kraftsportvereins unter der Leitung von Ismail Güner. Er äußerte die Hoffnung, dass diesem Beispiel andere Vereine und auch Schulklassen, diesem Beispiel folgen. Ein Apell galt allen Sportlern: “Bitte beginnt möglich früh im Jahr mit dem Training, dann sind die Aussichten, alle Prüfungen zu bestehen, sehr groß“.