Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen bleibt unsere Geschäftsstelle bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.
Wir sind weiterhin zu den bekannten Öffnungszeiten telefonisch erreichbar. Darüber hinaus natürlich generell per E-Mail oder Post.

Trainingsampel der Sparten

Die Traininingsampel gibt Euch einen Überblick, welches Training in den einzelnen Sparten angeboten wird.

Aerobic

Angebote unter Fitness@Home

Badminton

Ballschule

Baseball

Fitness

Angebote unter Fitness@Home

Fußball

Kindersport

Angebote unter Fitness@Home

Kursbereich

Angebote unter Fitness@Home

Leichtathletik

Reha-Sport

Sportabzeichen

Tanzsport

Angebote unter Fitness@Home

Am vergangenen Dienstag wurden die ersten Fußbälle seit dem zweiten Lockdown auf dem Fußballplatz des Hemsbacher Sportgeländes geschossen. Die Spieler der D-Jugend (Kinder im Alter von elf bis zwölf Jahren)  waren die Ersten, die seit mehr als einem Vierteljahr wieder gemeinsam auf dem Kunstrasenplatz stehen durften.

Unter Anleitung von Trainer Damian Bonk, Luciano Monachello und Mentor Arifi fand das erste Training seit dem Lockdown im November statt. „Die Jungs waren voll dabei,“ berichtet Bonk nach dem Training. Die lange Trainingspause habe man kaum bemerkt. Die Spieler hätten regelmäßig daheim trainiert, sodass deren Fitness nicht verloren gegangen sei. „Ich musste die Mannschaft nicht einmal zum Krafttraining motivieren, so froh waren sie, wieder auf dem Platz zu stehen,“ freut sich der Trainer, der auch das Amt des Jugendleiters der Fußballabteilung ausübt.

Das eineinhalbstündige Training wurde unter Einhaltung der gültigen Corona-Verordnung abgehalten. Eine Einweisung hätten die Kinder nicht gebraucht, so der Coach. „Die Jungs kennen die Hygieneregeln und wissen, was zu beachten ist,“ erzählt Bonk. Da Fußball zu den kontaktarmen Sportarten gilt, war ein Training mit bis zu zwanzig Sportlern unter vierzehn Jahren möglich. Beim Training der D-Jugend waren es 16 Sportler, die gemeinsam auf dem großen Spielfeld standen. Am Mittwoch haben auch die jüngeren Jahrgänge der E-Jugend in zwei Gruppe je 16 Kinder trainiert.

Geplant seien nun mindestens zwei Trainingseinheiten pro Woche. Zusätzlich zu dem Dientagstraining soll auch am Wochenende gekickt werden - wenn Corona es zulässt. Ein bestimmtes Trainingsziel gibt es nicht. „Der Spaß am Ball ist mir im Moment am wichtigsten,“ so Bonk. Doch was ist, wenn das Training schon nächste Woche aufgrund der steigenden Infektionszahlen wieder eingestellt werden muss? Für diesen Fall sind die Fußballtrainer bestens vorbereitet. Wie schon zuvor würden die Spieler regelmäßig Trainingsanleitungen für zuhause erhalten. „Das funktioniert super per WhatsApp“ berichtet der Trainer.

Die Freude über das gemeinsame Training auf dem Platz ist groß. Derzeit ist das Training in einer kontaktarmen Sportart im Freien nur für Kinder und Jugendliche bis vierzehn Jahren möglich. Auch die Leichtathletikabteilung des Vereins hat mit dem Freilufttraining begonnen. „Ich freue mich, dass ein Teil unserer Sportler wieder gemeinsam aktiv sein kann,“ berichtet Sabine Blecher, erste Vorsitzende der SG. Einfach sei es nicht gewesen, die Zustimmung zum Trainieren auf dem Sportgelände zu erhalten. Nach einer ersten Zusage durch die Stadtverwaltung war es erforderlich, in einem persönlichen Gespräch unter Corona-Bedingungen im Rathaus die Sportplatznutzung mit weiteren Vereinen abzustimmen, so dass das Training mit einer Verzögerung von einigen Tagen begonnen werden konnte. Nach Vorlage eines Trainingsplans und eines Hygienekonzepts sowie mehreren E-Mails habe die SG dann das „Go“ bekommen. „Zwar haben wir Verständnis für die bürokratische Abwicklung, dies hat uns letztendlich jedoch wertvolle Trainingszeit gekostet.“, so die Vereinschefin.

Nicht nur die Kinder und Jugendlichen sehnen sich nach dem gemeinsamen Sport. Auch die Erwachsenen und Senioren wollen wieder loslegen. Wann es für die über fünfzehnjährigen Sportler wieder möglich sein wird, live und mit anderen in einer Gruppe Sport zu treiben, dass sei im Moment noch unklar, erwähnt Blecher. „Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden wir über unsere Homepage, Facebook und Instagram informieren!“