Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Tanzsport

THE BEYOND DANCERS wurden im Jahr 2000 ins Leben gerufen.
Seither konzentrieren wir uns sehr stark auf die Förderung von talentierten und ehrgeizigen Tänzern.
EXCITEMENT tanzt in der Regionalliga Süd des DTV. BLISS ertanzte sich 2015 und 2016 den Deutschen Meistertitel im Showdance.
Mitte des Jahres präsentieren sich alle Teilnehmer der THE BEYOND DANCERS bei der jährlichen Tanzshow. Die Tanzshow ist das Highlight des Jahres und wir sind besonders stolz darauf, wie sich die Shows im Laufe der Jahre entwickelt haben.

Infos

Dorothee Darsch
Tel: 0177-2416331
dorothee.darsch@sghemsbach.de

Die Tänzerinnen der Beyond Dance Company haben am Wochenende ihren ersten Europameistertitel gewonnen.  Mit der Choreografie „Lifeguards“ von Dorothee Darsch hat sich das Tänzerteam der SG Tanzsportabteilung in der Kinderklasse gegen die Konkurrenz durchgesetzt.

Bei den European Championships der Austrian Show Dance Union International wurde in den Kategorien Musical Dance, Jazz- und Lyrical Dance, Step- und Tap-Dance, Folklore, Ballett, HipHop sowie Contemporary und Modern Dance sowie Open um die Europäischen Meistertitel getanzt. Die Tänzer der SG gingen im Contemporary und Modern Dance sowie der offenen Kategorie (Open) an den Start. Mit 6 Nummern hatte man sich im Frühjahr bei den Deutschen Meisterschaften des Verbandes  - bei welcher die Kinder-Company den Deutschen Meistertitel errang zur Teilnahme qualifiziert.

Die Idee zu dem Stück „Lifeguards“, mit welchem die Beyond Dance Company schon im vergangenen Jahr einige Titel gewonnen hat, sei vor einem Jahr spontan entstanden. Man habe einen Tanz choreografieren wollen, der vom Schwimmunterricht handle. Nach und nach sind dann Kulissen, Requisiten und der Hauch von Baywatch dazugekommen, resümiert Trainern Dorothee Darsch, die das Stück choreografiert hat.

Zunächst galt es sich für das Finale der Europameisterschaft zu qualifizieren. Hierzu mussten die Tänzerinnen Lina Kassing (11), Annika Münch (11), Johanna Hick (10), Hannah Bless (11), Antonia Matanic (9), Sidelya Atmaca (10)und Lia-Anna Ciesla (12) das Wertungsgericht in der Vorrunde überzeugen.

Am nächsten Tag stand das Ergebnis fest – das Team hatte sich für die Finals bei den European Championships qualifiziert! Neben vier konkurrierende europäische Teams musste sich auch das Team der SG Hemsbach nochmals vor der Jury unter Beweis stellen. Die deutsche Konkurrenz hatte es nicht in die Finals geschafft.

In der Finalrunde hatte das Team eine deutliche Steigerung gezeigt. Entscheidend bei der Choreografie seien neben den technischen und tänzerischen Schwierigkeiten Ausdruck und Timing - so die Trainerin. Der Tanz der Kinder-Company beinhaltet große Kulissen, mehrere kleinere Requisiten und einen Kostümwechsel. Bei der Choreografie schlüpfen die Tänzerinnen in die Rollen von Rettungsschwimmern. Zunächst wird im Schwimmanzug und mit Badekappe getanzt – dann kommt das Schwimmbrett zum Einsatz und schließlich sieht man die Tänzerinnen á la Baywatch im roten Badeanzug, Schwimm-Shorts mit Hochsitz, Walkie-Talkie und Ferngas am Strand im Einsatz.

Bis zur Verkündung des Ergebnisses mussten die Tänzerinnen einen ganzen weiteren Tag abwarten. Hier galt es für die die Solistinnen Neele Vetter (14), Ellinor Köhler (17), Lara Rößling (18), Lia-Anna Ciesla (12)und Lina Kassing (11) eine gute Leistung auf der Bühne der Championships zu zeigen.

Die Tänzerinnen hatten während der letzten Wochen hart für die Meisterschaftsteilnahme trainiert und den Schwierigkeitsgrad ihre Solo-Choreografien nochmals gesteigert, so Trainerin Nicole Darsch – die einen Großteil der Solo-Darbietungen choreografiert hat. Vetter, Ciesla und Kassing erreichten die Finals. Lara Rößling und Ellinor Köhler verpassten den Einzug in die Finals. 

Mit Spannung und der Hoffnung auf eine Platzierung unter den ersten Drei Plätzen wurde die Siegerehrung erwartet.

Spätestens nachdem die Platzierungen von Rang vier und drei bekanntgegeben wurden war die Freude des Teams riesengroß. „Am Anfang habe ich gar nicht kapiert, dass wir Europameister sind, aber dann waren wir alle einfach nur total stolz.“ erzählt Tänzerin Hannah Bless.“Ich fand die Siegerehrung sehr spannend. Es war besonders aufregend, als unsere Kategorie aufgerufen wurde“ so Tänzerin Johanna Hick. Auch Abteilungsleiterin Heike Köhler – die die Veranstaltung per Livestream von Deutschland aus verfolgte - war außer sich vor Freude über den Sieg der Gruppe. „Ich habe vor Freude geschrien als unser Team als Gewinner aufgerufen wurde“.

Solistin Ciesla erreichte eine sehr gute Platzierung auf Rang 4, Kassing Rang 6 und Vetter den 8. Platz. „Die Solistinnen haben in der Finalrunde sehr gute Leistungen gezeigt, es hätte auch eine Platzierung auf dem Siegertreppchen werden können“ so Trainerin Dorothee Darsch.

Die harte Arbeit der Tänzerinnen habe sich allemal ausgezahlt – findet Trainerin Dorothee Darsch. Ob Pokalgewinn oder nicht, die Mädchen hatten sich während der Meisterschaft gesteigert und sich sehr professionell auf der Bühne präsentiert.  Die Gruppen- und Solotänzerinnen werden allesamt seit mehreren Jahren von dieser unterrichtet. „Der Großteil der Tänzerinnen tanzt bereits seit dem Kindergartenalter bei den Beyond Dancers“.

Die Tanzsportabteilung bietet ab dem Kindergartenalter Unterricht im modernen Tanz. Ehrgeizige Tänzer haben die Möglichkeit vom Hobby- in den Leistungsbereich zu wechseln.