Badminton Jugend

2023 badminton jugend

Trainingszeiten

Montag 18:00 - 19:30 Uhr Leistungstraining für Jugend
(Fenelon Dugimont   fenelon.dugimont@sghemsbach.de   0176-22937876)
Montag 18:00 - 19:15 Uhr Neigungstraining für SchülerIinnen (Jg. 2011 und jünger)
(Karlheinz Hohenadel   karlheinz.hohenadel@sghemsbach.de   06201-73948)
Freitag 15:00 - 16:00 Uhr Kinder: Einsteiger und Jungtalente
Brigitte Hertinger   brigitte.hertinger@sghemsbach.de
Benjamin Ackermann   benjamin.ackermann@sghemsbach.de   06201-46151 
Freitag 16:00 - 17:30 Uhr Perspektivgruppe, Jg. 2010-2006 und geübte 2011-erIinnen
(Feline Stieler   feline.stieler@sghemsbach.de)
Freitag 17:30 - 18:30 Uhr Grundschüler "Vom Federball zu Badminton" (Isabell Weinert   isabell.weinert@sghemsbach.de   0157-37537477)

- In den Schulferien findet kein Jugendtraining statt -

Am vergangenen Sonntag fand das zweite D-Ranglistenturnier des Bezirks Nordbaden in Weinheim statt und die SG Hemsbach Badminton reiste mit einem Quartett junger Talente an. Die TSG Weinheim organisierte das Turnier wieder einmal sehr gut. In den Altersklassen U11, U13 und U15 war die SG Hemsbach vertreten wobei Elias Krämer, Lennox Brinck, Lucy Habermaier und Vincent Sommerauer die Fahne für Hemsbach in einem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld hochhielten. Leider musste die SG kurzfristig auf zwei weitere Talente verzichten, die aufgrund von Krankheit passen mussten.

Die Leistung der SG sollte dies keineswegs schmälern, wie Lucy im Mädcheneinzel der Altersklasse U13 beweisen konnte. In den anfänglichen Gruppenspielen hatte Lucy zunächst mit Lene Koch aus Weinheim eine starke Gegnerin. Der Weinheimerin musste sie als einziges den Vortritt lassen, denn in den folgenden beiden Gruppenspielen siegte Lucy mit einem dominanten 21:12, 21:13 und einem knappen aber letztlich starken 21:17, 22:20. Damit sicherte sie sich den zweiten Platz ihrer Gruppe und kämpfte sich in das Spiel um Platz drei. Im Platzierungsspiel bezwang die Hemsbacher Vereinsmeisterin die Rastatterin Lea Guse in einem sehr umkämpften Dreisatz-Match mit 21:18, 12:21, 21:18. Damit besiegelte Lucy einen starken dritten Platz.

Auch bei den Jungen der SG Hemsbach waren deutliche Leistungssteigerungen zu erkennen. Der jüngste Hemsbacher Elias Krämer hatte es in seiner Vorrunde mit starken Spielern zu tun, wobei Elias mit abwechslungsreichem Spiel und Ausdauerkraft trotzdem stets gut mitspielte. Mit einem Sieg über Arav Patel aus Dossenheim verdiente Elias sich schließlich den vierten Platz in der Gruppe erkämpfen und schaffte es sich für das Spiel um Platz sieben qualifizieren, in dem er mit 21:9 und 21:4 den Dossenheimer Satwik Madduru bezwingen konnte. Einen sehr soliden 7. Platz erspielte Elias sich damit also.
Ein wenig Pech hatte Lennox Brinck, der im Jungeneinzel U13 sehr starke Gegner auf dem Feld stehen hatte. Trotz großem Einsatz reichte es für Lennox im ersten Spiel nicht zu einem Sieg. Das zweite Spiel war dann schon um einiges knapper. Lennox konnte seine Schnelligkeit auf dem Feld oft gut einsetzen, musste sich aber trotzdem dem an Platz 3 gesetzten Markus Schmidt Vega aus Waghäusel nach einer starken Vorstellung geschlagen geben.

Das Quartett vervollständigte der älteste des SG-Aufgebots, Vincent Sommerauer, der in der ersten Runde des Jungeneinzels U15 mit Elliot Wu aus Dossenheim den späteren zweitplatzierten als Gegner hatte. Vincent erkämpfte sich zwar einige Punkte, doch um den Dossenheimer zu besiegen reichte es leider nicht. Seinen Kampfgeist stellte Vincent jedoch im zweiten Spiel unter Beweis, in dem er sich in einem sehr umkämpften Dreisatz mit 21:16,15:21 und 21:15 durchsetzte. Nach einem weiteren engen Spiel, in dem man Vincent den vorherigen Dreisatz ansehen konnte unterlag der Hemsbacher trotz guter platzierter Bälle und riesigem Durchhaltevermögen seinem Gegner aus Hofheim. Im letzten Einzel stellte Vincent dann sein Durchhaltevermögen noch einmal zur Schau. Ein erneuter Dreisatz gegen Lucas Liu von der ASV Waldsee hatte es in sich. Nach knapp verlorenem erstem Satz kämpfte Vincent sich im zweiten ran und entschied diesen für sich. Im dritten Satz war dann also alles offen. Dieser ging über die volle mögliche Länge einer Verlängerung, bis Vincent beim Stand von 29:29 den finalen Punkt machen konnte. Damit belohnte er sich in einem starken Feld mit einem sehr guten 11. Platz.

Neben Einzel spielten Lennox und Vincent auch im Jungendoppel U15. Dort hatten sie es mit starker Konkurrenz aus Hofheim, Waghäusel und Rastatt zu tun. In einem Gruppensystem konnten Vincent und Lennox, dessen erste Doppelerfahrung dieses Turnier war, immer wieder gute Punkte durch ihr Stellungspiel holen, unterlagen ihren Gegnern jedoch schließlich in den verbleibenden Matches. Damit verpassten die beiden Talente der SG Hemsbach knapp das Treppchen und reihten sich auf dem 4. Platz ein, der mit so wenig Erfahrung im Doppel als Erfolg gewertet werden kann.

Die Hemsbacher wurden das gesamte Turnier über durch ihren Trainer Fenelon Dugimont betreut und gecoached.

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de