Badminton Jugend

Trainingszeiten

Freitag 15:00 - 16:00 Uhr Kinder: Einsteiger und Jungtalente
Alena Stieler   alena.stieler@sghemsbach.de   06201-470215
Freitag 16:00 - 17:30 Uhr Jugendperspektivkader
(Fahed Oudischo)
Freitag 17:30 - 18:30 Uhr Grundschüler "Vom Federball zu Badminton" (Isabell Weinert   isabell.weinert@sghemsbach.de)
Montag 18:00 - 20:00 Uhr Jugendleistungsgruppe
(Nils Engelhardt   0173-4360911)
Montag 18:00 - 19:15 Uhr Schülerneigungsgruppe
(Karlheinz Hohenadel   karlheinz.hohenadel@sghemsbach.de   06201-73948)

- In den Schulferien findet kein Jugendtraining statt -

Einige mutige Spieler*innen der Badmintonjugend der SG Hemsbach wollten beim D-Ranglistenturnier des Bezirks Nordbaden in Weinheim die kurze Anfahrt nutzen und gegen starke Konkurrenz Spielpraxis sammeln.. In dem stark besetzten Teilnehmerfeld hatten sie aber auch Erfolgserlebnisse, die für das weitere Training motivieren. Corona sorgte leider dafür, dass die Teilnehmerzahlen noch recht übersichtlich waren. Die TSG Weinheim hat sich erneut als sehr guter Organisator für das Turnier erwiesen. Die Hemsbacher konnten sich über eine Bronzemedaille im Einzel und zwei Bronzemedaillen in den Doppeln und teilweise gute Platzierungen freuen.

Jüngste Hemsbacherin war Olivia Wendland. In U11/13 Mädchen zeigte sie bei einem knappen Dreisatzmatch gute Nerven als sie im dritten Satz den Siegball zum 22:20 platzierte. Mit Platz vier holte sie viele Punkte.
Bei seinem ersten Turnier steigerte sich Nico Carpicella von Spiel zu Spiel. Durch einen Erfolg im letzten Spiel erreichte er Platz fünf.

In der Altersklasse U15 wurde Tim Brandenburg bei den Jungen sechster, Neele Ackermann holte bei den Mädchen sogar die Bronzemedaille.

Zwei Hemsbacher traten bei den Jungen U17 an. Unter den 15 Konkurrenten wurde Cosmin Hilgert 14.. Benjamin Ackermann erreichte Platz 11.
Nick Ehret verlor im zweiten Vorrundenspiel den ersten Satz unglücklich mit 22:24, verlor auch den zweiten Satz und kam so nach einem Sieg im Platzierungsspiel nicht über Platz sieben hinaus.
Mit einem deutlich schwächeren jüngeren Partner konnte Nico Carpicella zwar einge Bälle erlaufen, musste aber die Überlegenheit der ausgeglicheneren Paarungen anerkennen. In U13 wurden sie Dritte. Das U19-Spontandoppel N. Ehret/C. Hilgert fand immer besser zueinander und hatte gegen die eingespielten Gegner Teilerfolge. Am Ende stand Platz drei.

Alena Stieler, Nils Engelhardt und Karlheinz Hohenadel betreuten die Hemsbacher Spieler*innen und nahmen Informationen für das Training mit, um die Jugendlichen auf die nächsten Turniere vorzubereiten.

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de