Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Jugend

Trainingszeiten

Freitag 15:00 - 16:00 Uhr Kinder: Einsteiger und Jungtalente (Daniela Wilhelm)
Freitag 16:00 - 17:15 Uhr Jugendperspektivkader (Daniela Wilhelm)
Freitag 17:15 - 18:30 Uhr Jugend (Daniela Wilhelm)
Montag 18:00 - 20:00 Uhr Jugendleistungsgruppe (Nils Engelhardt)
Montag 18:00 - 19:15Uhr Schülerneigungsgruppe (Karlheinz Hohenadel)

- In den Schulferien findet kein Jugendtraining statt -

Beim stark besetzten internationalen Konstanzer Hexen-Cup Jugendturnier (Kategorie-C) traten am vergangenen Wochenende die Schwestern Alena und Feline Stieler von der SG Hemsbach Badminton sowohl im Einzel als auch gemischten Doppel an.

Im Einzel U17 hatte Alena mit den Laura Kleeb (TSG Schopfheim, Setzplatz 4) und Luisa Kohler (BV Riedlingen, 6) zwei gesetzte Spielerinnen in ihrer Gruppe. Nach einer glatten Niederlage gegen Laura und einem Sieg gegen Samar Dhahri (Italien) musste gegen Luisa ein Sieg her, um ins Viertelfinale einzuziehen. Das starke und erfolgreiche Spiel erstem Satz konnte Alena leider nicht durchhalten und verlor etwas ärgerlich in drei Sätzen. Besser lief es im Mixed mit ihrem zugelosten Partner Phillip Storz (PTSV Konstanz). Spaß und vielleicht auch den einen oder anderen Erfolg haben war das Ziel. Im ersten Match gegen die an Rang zwei gesetzten späteren Turniersieger konnte man aber schon erkennen, dass die beiden schon erstaunlich gut harmonieren. Mit einem dramatischen Spiel gegen die an fünf gesetzten Späth / Zwetschke (VfB Friedrichshafen), das sie mit 12:21, 23:21 und 21:19 knapp gewannen und einem weiteren Erfolg gegen Ettl / Glökler (PTSV Konstanz) wurde der völlig unerwartete Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht. Gegen Habeck / Huber (BC Lörrach-Brombach) war man dann aber chancenlos.

Feline hatte obwohl im Einzel U15 an Rang sieben gesetzt ebenfalls eine schwere Gruppe erwischt. Mit einem leichten Sieg gegen Gruber (ITA) und zwei hart umkämpften 3-Satz-Erfolgen gegen Rosa Toscano (VfL Sindelfingen) und Silja Reinelt (FC Kirnbach) konnte Feline aber Ihre Gruppe gewinnen und ins Viertelfinale einziehen. Gegen Anna-Lena Zorn (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) eine der aktuell besten deutschen Spielerinnen des Jahrgangs 2006, musste Feline dann aber passen. Im Mixed mit Philipp Most (KSG Gerlingen) zog Feline nach zwei erfolgreichen Siegen und einer 3-Satz- Niederlage als Gruppenzweite ins Achtelfinale ein. Nach einem 3-Satzerfolg gegen die an fünf gesetzten Dubitskaya / Goripow (Weißrussland / Österreich) lief im Viertelfinale gegen die "alten Bekannten" Firl/Ulrich (VfL Sindelfingen) leider nicht mehr viel zusammen, so dass am Ende eine 12:21, 17:21 Niederlage stand.

Drei Mal Viertelfinale ist bei diesem hochbesetzten Turnier ein schöner Erfolg für die beiden Schwestern, auch wenn vielleicht. noch ein etwas mehr drin gewesen wäre.

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de