Aktive

Trainingszeiten

Montag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftsspielzeit
Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftstraining
Freitag 20:00 - 22:00 Uhr Hobbyspieler und Neueinsteiger
(Karlheinz Hohenadel   karlheinz.hohenadel@sghemsbach.de   06201-73948)

Spiele/Ergebnisse/Tabelle

Am vergangenen Wochenende trat die SG Hemsbach mit vier Paarungen der zweiten Mannschaft beim Doppel- und Mixed Turnier in Wiesenbach an. Mit Fabian Mitsch / Jan Walther, Fahed Oudischo / Michael Stieler im Herrendoppel, Ella Savenkova /Fahed Oudischo im Mixed sowie den erst 14 und 17 Jahre alten Schwestern Feline und Alena Stieler im Damendoppel war Hemsbach in allen Disziplinen vertreten.

Mit zwei Mal Silber ist das Abschneiden der Akteur*innen der SG Hemsbach Badminton erfreulich.

Das Turnier startete mit dem Mixed-Wettbewerb. Hier setzten sich Savenkova / Oudischo mit drei glatten Siegen als Gruppenerste durch. Im Viertel- und im Halbfinale mussten sie dann jeweils über die volle Distanz gehen, gewannen aber beide Male den Entscheidungssatz recht klar. Das Finale gegen Reiß /Ashish (TSG Rohrbach), die im ganzen Turnier keinen Satz abgegeben hatten, wurde knapp mit 17:21, 19:21 verloren.
Im Herrendoppel mussten Jan Walter und Fabian Mitsch trotz guter Leistung mit einem Sieg und zwei Niederlagen als Gruppendritte passen. Fahed Oudischo / Michael Stieler schafften es als Gruppenzweite ins Viertelfinale wo sie leider knapp in drei Sätzen gegen das Neckargmünder Bezirksligaduo Badstöber / Wilken unterlagen.

Für eine erfreuliche Überraschung sorgten die beiden Jugendspielerinnen Alena und Feline Stieler bei Ihrem ersten gemeinsamen Wettbewerb bei den Aktiven. Gleich im ersten Match der Gruppe ging es gegen die späteren Sieger Reiß / Höfert (TSG Rohrbach) denen man knapp mit 19:21 im dritten Satz unterlag. Nach einigen hart umkämpften Dreisatzsiegen traf man sich im Finale dann wieder. Hier konnten die Schwestern im 1. Satz 2 Satzbälle leider nicht nutzen und verloren ihn mit 22:24. Im zweiten Satz kam man schnell ins Hintertreffen, konnte sich wieder auf drei Punkte etwas herankämpfen ehe eine unglückliche Serie von Netzrollern für Reiß / Höfert letztlich für die Entscheidung sorgte.

 

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de