Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Aktive

Trainingszeiten

Montag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftsspielzeit
Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftstraining
Freitag 20:00 - 22:00 Uhr Hobbyspieler und Neueinsteiger
(Karlheinz Hohenadel   karlheinz.hohenadel@sghemsbach.de   06201-73948)

Spiele/Ergebnisse/Tabelle

Bei den 47. Baden-Württembergischen Altersklassen-Meisterschaften in Sindelfingen startete die Hemsbacherin Erika Kämmerer in allen drei Disziplinen und war sehr erfolgreich.

Zuerst spielten die Mixed-Paare der verschiedenen Altersklassen. Mit Ihrem Mixed-Partner Thomas Heess aus Herrenberg spielte Erika in der Altersklasse O55. Die beiden haben erst im Vorjahr bei den Deutschen Meisterschaften zusammengefunden. Im Auftaktmatch gab es noch leichte Startprobleme. Aber das Mixed-Paar kam immer besser ins Spiel und hatte keine Mühe den Sieg für sich zu verbuchen. Auch das zweite Spiel wurde sicher gewonnen. Erst im Finale gegen Zimmermann/Englert musste man über drei Sätze gehen. Mit guter Arbeitsteilung wurde der Sieg gesichert. Platz eins im Mixeddoppel war der der Lohn.
Am Nachmittag folgte dann die Konkurrenz des Dameneinzel O55. In Abwesenheit einer Favoritin dominierte Erika die Konkurrenz. Die Gegnerinnen waren gegen die Routine und den Spielwitz von Erika chancenlos und so kam sie ungefährdet auf Platz eins.

Der Sonntag war für die Doppel-Disziplinen reserviert. Da Erikas Stammpartnerin wegen Verletzung ausfiel, hatte sie sich im Vorfeld im Rhein-Neckar-Kreis nach einer neuen Partnerin umgesehen. Mit der Linkshänderin Manuela Schaller vom TV Neckarau musste sie in der jüngeren O50-Klasse starten. Das neu zusammengestellte Damendoppel spielte schon in der Gruppenphase druckvoll und sorgte mit sicherem variablem Aufschlagspiel sofort für eine dominante Spielweise. Durch sehr schöne Spielzüge und wenige eigene Fehler, spielte man die Siegpunkte clever heraus. Die Siege gegen Mally/Rall (TSG Heilbronn/TSG Wiesloch) und Reicherter-Kappler/Zimmermann (SG Schorndorf) bedeuteten dem Gruppensieg. Im Finale gegen das eingespielte Doppel Jurate Huck/Leonie Sievers-Teigelkamp (TSG Dossenheim/SG Schorndorf) gingen Schaller/Kämmerer beherzt auf den Court und ließen keinen Zweifel, dass sie dieses Feld als Siegerinnen verlassen wollen. Mit 21:10 und 21:15 sorgten sie für eine Doppelpremiere mit Happy End. Mit ihrer Partnerín Manuela Schaller durfte Erika Kämmerer über ihre dritte Goldmedaille jubeln.

In 5 Wochen geht es für alle Baden-Württemberger nach Regensburg zu den Süd-Ost-Meisterschaften. Hier werden die Weichen/Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften gestellt. Die gut aufeinander abgestimmten Paarungen aus Baden-Württemberg stellen sich hoch motiviert den Bayern und den Sachsen.

 

 

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de