Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Aktive

Trainingszeiten

Montag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftsspielzeit
Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftstraining
Freitag 20:00 - 22:00 Uhr Hobbyspieler und Neueinsteiger (Karlheinz Hohenadel) 

Spiele/Ergebnisse/Tabelle

1902 TimoredZum Start in die Rückrunde musste SG Hemsbach I zum Tabellenführer nach Weinheim. Man zog sich achtbar aus der Affäre. SG Hemsbach II knüpfte als Tabellenführer in Mannheim an die Erfolge der Vorrunde an.


In der Landesliga Unterer Neckar Odenwald zeigten die Hemsbacher, bei denen die erste Dame fehlte, beim Nachbarn TSG Weinheim von Anfang an, dass sie nicht kampflos das Feld räumen wollen. Mit etwas Glück hätte man die beiden Dreisatzspiele im 1. Herrendoppel und im ersten Herreneinzel gewinnen können. Den verdienten Ehrenpunkt holte im zweiten Herreneinzel Timo Hartmann (Foto), der immer wieder Smashchancen zum Punkt nutzte. Am Ende stand es 1:7. Die Niederlage gegen den Tabellenführer war zu erwarten. Aber in den nächsten Spielen wird man versuchen durch ein paar Siege in der Tabelle weiter nach oben zu kommen.

In der Kreisklasse Mannheim/Heidelberg war Tabellenführer SG Hemsbach II gegen SG UB/Waldhof Mannheim klar favorisiert. Nach holprigem Start im ersten Herrendoppel, das kanpp verlor, glichen die Damen Fuhrmann/von Hacht mit einem deutlichen 21:11, 21:15 aus. Auch die Herren Reinemuth/Wolf hatten die Mannheimer immer im Griff und erhöhten auf 2:1. Einen überlegenen Sieg im Spitzeneinzel holte Mannschaftsführer Engelhardt, der seinen Gegenüber mit platzierten Drops und harten Smashes einschnürte. Im Dameneinzel ließ auch Simone Fuhrmann keinen Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Sie scheuchte ihre Kontrahentin mit Drops und Clears über den Court und siegte klar. Eine sehr gute Arbeitsteilung hatten Christina von Hacht/Stefan Jaksch im gemischten Doppel. Der klare 21:12, 21:8 Sieg belegt ihre Überlegenheit. Auch Heiko Reinemuth ließ im dritten Herreneinzel nichts anbrennen. Er hatte den Mannheimer immer im Griff und stellte auf 6:1 für sein Team. Das verlorene dritte Herreneinzel bedeutete den klaren 6:2 Sieg für die Hemsbacher und weiterhin die Tabellenspitze, die man beim nächsten Spieltag gegen TSG Wiesloch III und FC Rot II verteidigen muss.

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de