Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Aktive

Trainingszeiten

Montag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftsspielzeit
Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftstraining
Freitag 20:00 - 22:00 Uhr Hobbyspieler und Neueinsteiger (Karlheinz Hohenadel) 

Spiele/Ergebnisse/Tabelle

1812 Markusred

Beim letzten Vorrundenspieltag der Badmintonverbandsrunde holten die zwei Teams der SG Hemsbach drei Siege. SG Hemsbach I holte beim Tabellennachbarn Affaltrach zwei Punkte, musste allerdings in Lauffen passen. Wie erhofft siegte SG Hemsbach II in Viernheim zwei Mal und wurde Herbstmeister.

Die Erste der SG Hemsbach Badminton fuhr in der Landesliga Unterer Neckar Odenwald zuerst zu den Spfr. Affaltrach. Beide Herrendoppel verloren zwar den ersten Satz. Aber dann drehten T. Müller/M. Fischer und Haas/Hartmann auf. Durch gute Feldabdeckung und plat-zierte Drops und Smashes brachten sie ihr Team mit 2:0 in Führung. Deutlich überlegen waren die Hemsbacher Damen Wilhelm/Michels, die mit 21:17, 21:6 gewannen. Das erste Herrenein-zel war umkämpft. Schließlich setzte sich der Gastgeber im zweiten Satz knapp mit 22:20 durch. Sehr einseitig verlief das Dameneinzel. Daniela Wilhelm ließ ihre Kontrahentin nicht zum Zuge kommen und jagte sie über den Court. Der vierte Punkt sicherte schon eine Punkte-teilung. Immer besser ins Spiel kam Timo Hartmann im zweiten Herreneinzel und holte den Siegpunkt. Im dritten Herreneinzel spielte Matthias Fischer dynamisch und erhöhte auf 6:1. Das routinierte gemischte Doppel Karina Michels/Tobias Müller setzte noch den letzten Punkt zum überlegenen 7:1 Sieg drauf.

Im zweiten Spiel des Tages beim TV Lauffen gewann man wieder die beiden Herrendoppel. T. Müller/M. Fischer hatten nach verlorenem erstem Satz knapp die Nase vorn. Auch Haas/Hartmann mussten nach dem Verlust des zweiten Satzes in einen Entscheidungssatz, den sie sicher gewannen. Leider mussten das Damendoppel und das Dameneinzel kampflos abgegeben werden. Im gemischten Doppel und im zweiten Herreneinzel erzwang man zwar Entscheidungssätze, konnte aber keinen zählbaren Erfolg mehr verbuchen. So unterlag man unglücklich mit 2:6. Mit 5:9 Punkte ist man in der Halbzeittabelle auf Platz sechs.

SG Hemsbach II startete in der Kreisklasse Mannheim/Heidelberg bei BC Viernheim II gut. Die Herren Wellmann/Jaksch und die Damen Fuhrmann/von Hacht waren jeweils in zwei Sät-zen überlegen. Das erste Herrendoppel M. Hertinger/Reinemuth hatte im ersten Satz noch An-laufschwierigkeiten, beseitigte dann aber mit 21:10, 21:6 alle Zweifel. Sehr präzise spielte Si-mone Fuhrmann im Dameneinzel und stellte auf 4:0 für Hemsbach. Markus Hertinger „kratz-te“ im Spitzeneinzel einige Bälle vom Boden und spielte sie unerreichbar cross knapp hinter das Netz. Heiko Reinemuth nutzte seine Reichweite und hielt den Gegner mit variablem Spiel in Atem. Das dritte Herreneinzel wurde knapp abgegeben. Durch gute Aufgabenverteilung komplettierten Christina von Hacht/Ingo Wellmann mit dem Erfolg im gemischten Doppel zum 7:1 Mannschaftssieg.

Gegen den Tabellenzweiten BC Viernheim III wollte SG Hemsbach II die Tabellenführung ausbauen. Das erste Herrendoppel M. Hertinger/Reinemuth spielte druckvoll, nutze seine Smashchancen war mit 21:7, 21:11 klar überlegen. Die Damen Fuhrmann/von Hacht hatten eine gute Abstimmung und waren ebenfalls erfolgreich. Nach drei umkämpften Sätzen ging das zweite Herrendoppel knapp an die Gastgeber. Das Spitzeneinzel ging kampflos an Hemsbach. Überlegen gewann Heiko Reinemuth im zweiten Einzel den Punkt für seine Farben und stellte auf 4:1. Simone Fuhrmann zeigte, dass sie in dieser Klasse im Dameneinzel niemanden zu fürchten hat. Ihr umjubelter Spielball sicherte schon den Mannschaftsieg. Im gemischten Doppel harmonierten Christina von Hacht/Ingo Wellmann wieder erfolgreich. Nach dem ver-lorenen Herreneinzel stand es 6:2 für Hemsbach. Durch die beiden klaren Siege steht SG Hemsbach II mit 11:1 Punkten und 81:22 Spielen zum Ende der Vorrunde an der Tabellen-spitze.

kho

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de