Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs

ios app store badge google play badge

Aktive

Trainingszeiten

Montag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftsspielzeit
Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr Mannschaftstraining
Freitag 20:00 - 22:00 Uhr Hobbyspieler und Neueinsteiger (Karlheinz Hohenadel) 





18 Daniela BrigitteBeim vorletzten Spieltag der Badmintonverbandsrunde hatten die beiden Mannschaften der SG Hemsbach zwar starke Gegner, konnten aber mit zwei Punkteteilungen Teilerfolge erzielen.

Wegen Krankheit einiger Stammspieler war die Hemsbacher Erste ersatzgeschwächt. Trotzdem wollte man gegen Fortuna Schwetzingen II ein möglichst gutes Ergebnis erzielen. In den beiden Herrendoppeln startete man mit zwei knappen Niederlagen. Das Hemsbacher Damendoppel D. Wilhelm/B. Hertinger (Foto: D. Wilhelm beim Aufschlag)hatte eine gute Arbeitsteilung. Wilhelm nutzte jede Chance zum Angriff und Hertinger herrschte im Vorderfeld. Das gemischte Doppel ging an die Spargelstädter. Daniela Wilhelm demonstrierte im Dameneinzel ihre technische und taktische Überlegenheit und holte den An-schlusspunkt. Da das zweite Herreneinzel an die Gäste ging, stand man mit 2:4 am Rand einer Niederlage. Über drei Sätze kämpfte der wendige Jan Engelhardt im dritten Herreneinzel sehr engagiert und hielt mit seinem Erfolg die Partie offen. Im Spitzeneinzel spielte Mannschaftsführer Stefan Haas sehr konzentriert, smashte platziert und glich unter dem Jubel der Mitspieler zur 4:4 Punkteteilung aus.

Deutlich schwerer war es im zweiten Spiel des Tages gegen den Tabellenzweiten Fortuna Schwetzingen I. Obwohl man in zwei Dreisatzspielen und knappen Satzergebnissen mehrere Chancen hatte, war nur Jan Engelhardt im dritten Herreneinzel erfolgreich und milderte die Niederlage zum 1:7 ab.

SG Hemsbach III hatte in der Kreisliga Mannheim/Heidelberg im ersten Spiel den Tabellenzweiten TSG Wiesloch II zu Gast. N. Engelhardt/Wellmann spielten im zweiten Herrendoppel wie aus einem Guss und siegten sicher mit 21:17, 21:13. Durch die Niederlagen in den beiden restlichen Doppeln und im Dameneinzel war Wiesloch 3:1 in Front. Markus Hertinger spielte dynamisch und smashte im Spitzeneinzel zum unangefochtenen Sieg. Immer besser ins Spiel kam das neu zusammengestellte Mixeddoppel. Andrea Götz-Walter/ Ingo Wellmann erkämpften nach verlorenem erstem Satz einen 21:19 Sieg im zweiten Satz und waren auch im dritten Satz nicht zu stoppen. Nach verlorenem drit-tem Herreneinzel war Nils Engelhardt im zweiten Herreneinzel klar überlegen und sicherte die unerwartete 4:4 Punkteteilung.

Auch gegen den Tabellenführer SG Walldorf II wäre mehr drin gewesen. Das Damen- und das erste Herrendoppel gingen klar an die SAP-Städter. Im zweiten Herrendoppel erzwang man einen Ent-scheidungssatz, den man mit 22:24 in der Verlängerung denkbar knapp verlor. Auch das gemischte Doppel war über drei Sätze umkämpft. Eine zweite knappe Dreisatzniederlage im dritten Herreneinzel musste Jugendspieler Jakob Wolf einstecken. Mit den knappen Spielen gegen den Tabellenführer hatte er einen guten Einstand. Mannschaftsführer Nils Engelhardt dominierte im zweiten Herreneinzel klar und holte für sein Team den Ehrenpunkt zum 1:7.

 

Badminton Nachrichten

Quelle: Badzine.de