Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs ios app store badge google play badge

Unsere Sparten

Bei den zwei noch anstehenden Turnieren kämpfen die Tänzerinnen um die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft. „Mein Ziel für die nächsten Wettkämpfe ist es, die Tabellenplatzierung zu halten“, berichtet Trainerin Nicole Darsch. Die Tänzerinnen hätten eine sehr starke Leistung gezeigt, so Darsch. Für das nächste Turnier wolle man nun noch an den Formationswechseln arbeiten, hier sei noch eine Steigerung möglich. 

Zum ersten Mal mit dabei waren Alessia Pometti, Leni Fahrtmann und Julika Fahrtmann. Man habe nicht bemerkt, dass die Tänzerinnen das erste mal bei einem Wettkampf auf der Tanzfläche stehen, freut sich die Trainerin der Formation. „Ich war schon aufgeregt, als die Wertungsrichter unsere Wertung abgegeben haben. Aber ich habe mich dann sehr gefreut, als wir dritter wurden.“ Erzählt Julika Fahrtmann (12). Für das nächste Turnier wünsche man sich erneut das Finale zu erreichen berichtet Tänzerin Illijana Reiswich (13). 

Auch für Lara Rößling war es das erste Turnier - jedoch als Co-Trainerin. Rößling, die schon seit über acht Jahren Erfahrungen im Wettkampfsport, im Formationstanz, als Solistin und im Duett sammeln konnte, unterstützt in diesem Jahr erstmals als Co-Trainerin.“Ich bin sehr stolz darauf, dass Nicole und Lara - die beide als Tänzerinnen im jungen Alter bei den The Beyond Dancers angefangen haben – nun als Trainerinnen im Einsatz sind“ freut sich Chef-Trainerin der Tanzsportabteilung Dorothee Darsch. 

Ganz im Gegensatz zu der Wettkampfchoreografie des vergangenen Jahres tanzt die Formation in dieser Saison zu einer elektronischen, sehr temporeichen Musik. „Der Tanz ist komplett anders, als der letzte“ weiß Katharina Vogel (11). „Es ist sehr anstrengend für uns, macht aber auch sehr viel Spaß“ berichtet die Wettkampftänzerin. Im letzten Jahr haben die Tänzerinnen zu einer klassischen, sehr ruhigen Musik getanzt. 

Bei den nächsten beiden anstehenden Wettkämpfen müssen die Tänzerinnen nochmal alles geben, denn hier entscheidet sich, welche der Formationen aus Baden-Württemberg sich für die Süddeutsche Meisterschaft, welche dann über die Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft im Formationstanzsport des Deutschen Tanzsportverbandes entscheidet, qualifizieren.