Spendenkonto

DE21 6705 0505 0068 0168 00

Hier klicken um SG Mitglied zu werden!

ios app store badge google play badge

Volksbank Weinheim - Mitgliedschaft mit Herz
Die Förder-Plattform der Volksbank Weinheim eG für gemeinnützige Projekte.

Spendenkonto
DE21670505050068016800   Jobs

ios app store badge google play badge

Neue Trainingszeiten ab 13. September 2017

mittwochs 16:00 - 16:45 Uhr: 3-Jährige
mittwochs 16:45 - 17:45 Uhr: 4- und 5-Jährige

Ballschule

Wir bieten Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren die Möglichkeit, im Rahmen unseres Angebotes allgemeine Ballfertigkeiten zu erlangen. Hierbei soll den Kindern vor allem die Freude an der Bewegung sowie der Spaß am Sport vermittelt werden.
Jedes interessierte Kind, das sich unserem harmonischen Chaos anschließen möchte, wird herzlich aufgenommen - gern auch im Rahmen einer Schnupperstunde.

Mittwoch von 16:00 Uhr bis 16:45 Uhr für die Dreijährigen
Mittwoch von 16:45 Uhr bis 17:45 Uhr für die Vier- und Fünfjährigen
in der Turnhalle der Schillerschule

Kontakt:

Sabine Blecher, Tel. (06201) 7834488

„Ich heiße Max und ich habe mir den Lightning McQueen Ball ausgesucht“ - so oder so ähnlich beginnt in der Regel unsere Ballschulstunde.

Die Kinder sitzen mit einem Ball in der Hand im Begrüßungskreis. Jedes Kind sagt seinen Namen und beschreibt den Ball, den es sich ausgesucht hat.

Danach werden im Wechsel von Konzentrationsübungen mit Ball wie z.B. „Wäsche abwerfen“, „Ball über die Bank“ oder „Triff den Kegel“ und Laufspielen ohne Ball wie z.B. „Feuer-Wasser-Sturm“, „Eierdieb“ oder „Die Schlange kommt“ alle Sinne der Kinder angeregt, die dabei helfen, die allgemeinen Ballfertigkeiten wie Werfen, Fangen, Zielen und Schießen zu erlernen bzw. zu verbessern.

Bei den einzelnen Übungen stehen unsere Kleinsten den Größten oft in nichts nach. Dies wiederum weckt bei den Großen den Ehrgeiz, es doch noch ein bisschen besser zu machen.

Da die Kinder trotz allem auch mal Rückschläge einstecken müssen, werden sie von uns immer wieder animiert und motiviert „am Ball zu bleiben“. Es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.